Aktuelles


RS1 Radschnellweg Ruhr

Erster Vertragsabschluss zur Planung des RS1

Die Stadt Bochum wird Teil des Radschnellweges Ruhr. Am 1. Juni unterzeichneten Vertreterinnen des Tiefbauamts der Stadt Bochum und von Straßen.NRW einen gemeinsamen Vertrag zur Planung eines Teilabschnittes des RS1 im Stadtgebiet.

Ziel ist es, dass die Trasse zunächst von der Stadtgrenze Gelsenkirchen aus über Wattenscheid bis zur Innenstadt Bochum/Springorum-Bahn verläuft. Der zweite Abschnitt soll dann bis zur Stadtgrenze Dortmund weitergeführt werden.

Zur Umsetzung des RS1 in Bochum hat die Stadt mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW eine Planungs- und Bauvereinbarung erarbeitet.

Quelle/Foto: Regionalverband Ruhr