Aktuelles


RS1 Radschnellweg Ruhr

Es geht voran: Erste Bäume machen für den Radschnellweg Ruhr im Gelsenkirchener Süden Platz

Mit dem heutigen Tag begannen die Rodungsarbeiten an der Hattinger Straße und im Bereich des alten Bahnhofs Gelsenkirchen-Wattenscheid.

Für den neuen Radschnellweg wird die alte Trasse der Rheinischen Bahn im Gelsenkirchener Süden umgebaut. Der insgesamt knapp 3 km lange Abschnitt soll von der Hattinger Straße in Rotthausen bis zur Parkstraße in Ückendorf führen. Mit dem jetzigen Fällen der Bäume und Büsche an der Hattinger Straße und im Bereich des alten Bahnhofs Gelsenkirchen-Wattenscheid gehen die Rodungsarbeiten weiter, die bereits vor einem Jahr begonnen haben und insgesamt aufwendiger seien als man gedacht hatte.